Markenbildung


Markenbildung
Instrument der Produktpolitik.
Mit einer Marke verbinden Kunden nicht nur eine Bezeichnung, sondern vielmehr auch eine konkrete inhaltliche und emotionale Wahrnehmung.
Ziele der Markenbildung sind daher:
 Profilierung des eigenen Angebots gegenüber der Konkurrenz
 Aufbau von Präferenzen bei den Konsumenten
 Absatzentwicklung stetig
 Sicherung eines Spielraums für die Preispolitik
 Verbesserung der Position gegenüber den Handelsunternehmen
 Verbesserung der Ergebnislage (Gewinn, Umsatz, Deckungsbeitrag, etc.)
 Erreicht wird die Bildung der Marke durch die Festlegung des Erscheinungsbildes des Produktes, Festlegung der Kommunikationspolitik, etc.

Marketing Lexikon. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Employer Branding — (dt. Arbeitgebermarkenbildung) ist eine unternehmensstrategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing – insbesondere der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen und von… …   Deutsch Wikipedia

  • Internal Branding — Unter dem Begriff Internal Branding (dt. Interne Markenführung) versteht man alle intentionalen unternehmens bzw. systeminternen Maßnahmen, die darauf abzielen, die Mitarbeiter bzw. Systemmitglieder in den Prozess der Markenbildung zu involvieren …   Deutsch Wikipedia

  • Karin Schmidt-Friderichs — (* 29. Oktober 1960) ist Verlegerin beim Verlag Hermann Schmidt Mainz. Leben Nach dem Abitur absolvierte Schmidt Friderichs ein Fotopraktikum bei F. C. Gundlach in Hamburg sowie mehrere Architekturpraktika im In und Ausland. Von 1980–1990… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Fußball-Bundesliga — Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund Erstaustragung 24. August 1963 …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitgebermarke — Employer Branding (dt. Arbeitgebermarkenbildung) ist eine unternehmensstrategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing insbesondere der Markenbildung angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen …   Deutsch Wikipedia

  • Brigitte Zypries — (* 16. November 1953 in Kassel) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Sie war von 2002 bis 2009 Bundesministerin der Justiz in den Kabinetten Schröder II und Merkel I und ist seit 2009 Justiziarin der SPD Bundestagsfraktion …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesliga (Fußball) — Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund Erstaustragung 24. August 1963 …   Deutsch Wikipedia

  • Caterham Cars — Caterham R300 Superlight Caterham CSR 260 Caterham Ca …   Deutsch Wikipedia

  • Champagner — Der Champagner (französisch: le champagne) ist ein Schaumwein, der in dem Weinbaugebiet Champagne (französisch: la Champagne) in Frankreich nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert wird. Er gilt in vielen Teilen der Welt als das… …   Deutsch Wikipedia

  • Click-Through-Rate — Die Click Through Rate (CTR) ist eine Kennzahl im Bereich Internet Marketing, welche die Anzahl der Klicks auf Werbebanner oder Sponsorenlinks im Verhältnis zu den gesamten Impressionen darstellt. Wird eine Werbung hundertmal angezeigt und dabei… …   Deutsch Wikipedia